Von huren und gekochten eieren
Manuela Klumpjan
3. Auflage Februar 2015
Edition Paashaas Verlag
ISBN 978-3-9813928-2-1, Paperback, 156 Seiten
€ 10,95

Hier können Sie das
Buch direkt online kaufen

oder hier das Ebook als Kindle-Version.



Deutsch-Niederländische Missverständnisse

Warum lernst du holländisch? Das versteht man doch auch so!

Bei vielen Worten mag das stimmen, aber manchmal klingt etwas gleich, wird ähnlich geschrieben, aber bedeutet dann etwas ganz anderes. So heißt deftig im Niederländischen vornehm, ein beest ist ein süßes Tier und wenn eine Niederländerin ihren Mann bekocht, denkt der garantiert nicht mehr ans Essen…

Es geht in diesem Wörterbuch um die feinen Unterschiede mit großer Bedeutung.
Mehr als 250 Begriffe und viele liebevolle Anekdoten zeigen, wo die Fettnäpfchen in beiden Sprachen sind. Was eigentlich nur ein etwas anderes Wörterbuch werden sollte, hat sich beim Schreiben zu einer liebevollen Hommage an die Niederlande, deren Menschen und deren Sitten und Gebräuche entwickelt. Die einzelnen Begriffe werden in einer fortlaufenden Geschichte erklärt, mit ein wenig Hintergrund gefüllt und mit Selbsterlebtem aufgelockert. Das Buch ist in mehrere Abschnitte unterteilt – von Zwischenmenschlichem über Drogen bis hin zu Flüchen und Religion. Eine alphabetische Liste zum schnellen Nachschlagen gibt es ebenso wie typische Bilder, die den Text belegen.

Unterhaltsam und lehrreich – ein Ratgeber für alle, die Holland nicht nur lieben, sondern auch verstehen wollen.

5 Fragen an die Autorin:

1. Deutsch-Niederländische Missverständnisse - wie kommt man auf so ein Thema?
Mich verbindet viel mit Holland. Die meisten Patzer in dem Buch habe ich selbst gemacht. Wir sind fast jedes Wochenende in Holland, in einem kleinem Hafen, wo es nur wenige Deutsche gibt. Nun ja, und ich habe alle Fettnäpfchen mitgenommen, die man als "typische Deutsche" in Holland machen kann ;-). Da lag es nahe, das ganze auch mal aufzuschreiben.

2. Gibt es Ihrer Meinung nach noch eine Feindschaft zwischen Deutschen und Niederländern?

Pauschal kann man das nicht beantworten. Die Geschichte spielt noch immer eine große Rolle. Aber generell gilt auch in Holland: Wie es in den Wald hinein schallt, so schallt es auch hinaus. Ich habe eigentlich durchweg gute Erfahrungen gemacht - solange ich nicht behaupte, ich mache "vakantie in eigen land" - also Urlaub in der Heimat, wenn ich in Holland bin. Das hat mir ein Niederländer schon ziemlich übel genommen. Aber wenn ich als Deutsche für "Oranje" schreie beim Fußball, wird das gut aufgenommen und nur mal mit "macht ja nichts" kommentiert. Mitfeiern in einer echten holländischen Kneipe war aber einfach super.

3. Sind Sie selbst Niederländerin?
Nein, auch wenn mein Nachname es vermuten ließe - ich bin durchweg Deutsche. Wir haben auch keine niederländischen Vorfahren. Aber ich spreche die Sprache mittlerweile ganz gut, zumindest verstehe ich das meiste und die Leute verstehen mich, auch wenn ich manchmal Hände und Füße dazunehmen muss.

4. Was fasziniert Sie am meisten an Holland?
Hm, da gibt es viel. Aber besonders die Art der Niederländer finde ich klasse. Toleneranz ist selbstverständlich. man wird so genommen, wie man ist. Auch wird nicht so viel hinterfragt, wie in Deutschland. Wenn man von selbst erzählt, wird es freudig aufgenommen. Aber ständige Nachfragen und offene Neugierde gibt es kaum. Insgesamt ist irgendwie alles entspannter, zumindest im ländlichen Teil. Und natürlich faszinieren mich das Meer, der Wind und die niedliche Sprache.  Es ist einfach lekker da - ich kann es nicht besser erklären. Ik hou van Holland!

5. Und nun noch eine Standardfrage - was essen Sie in den Niederlanden am liebsten?
Oh, das ist einfach: Lekkerbek und Oliebollen, en, ja hoor, ook de friets natuurlijk!

Über die Autorin


Leseprobe

Letztens mit Uschi in Guatemala

Krebs, Simon
7 sehr freie Kapitel - Ein Reisebericht
Version: 1
Format: 13 x 19,5 cm
Einband: Paperback
Bindung: Klebebindung
Papiersorte: weiß 90g
Gesamtseitenzahl: 68
Sprache: deutsch
VK: 7,50 €
ISBN 978-3-94261-497-9
Neuerscheinung November 2014

 

Hier können Sie das Buch direkt online kaufen und hier als Kindle-Ebook.

Letztens mit Uschi in Guatemala
Ein erfahrener Weltreisender berichtet frei von der Leber weg, von seinen ersten vier Wochen in Guatemala.
So wie Simon Krebs immer schreibt! Humorvoll, ehrlich, gefühlvoll - aber auch zynisch, satirisch, abwegig und an der Grenze.


Kurzweilig und spritzig berichtet Simon über 800 Millionen Kaffeebäume und Einkaufstaschen aus Bremen, wie sich Ostern in Guatemala anfühlt, über apulische Zufluchtsorte in Monterrico, über Surfbubis und Selbstfindungsbratzen, Mordraten und Schinkenkohle, Mangoverkäuferinnen mit Handgranaten, Kuchen am Atitlán und Uschi Glas Cover aus Antigua ..
.. ganz schön bunt!


Kapitelübersicht
Ein Vorwort von Christina Uecker
1. Guatemala-Gründe ... zum Beispiel Parma-Schinken?
2. Sowas von gefährlich!
3. Depri-Lago und Manuela
4. Hauptsache „Brrrringa!“
5. Scheiße, es ist gerade Ostern!
6. Filippo
7. Abschiedsschmerz und wilde Uschi-Theorien

Bonus:
Filippos Seite & Photo Special „Ostern in echt“

Leseprobe

Hauptsache Wandern

Manfred Sallatzkat
978-3-942614-81-8
Format: 14,8 x 22,0 cm, Paperback
13,90 €
August 2014

Hier können Sie das Buch direkt online kaufen und hier das Kindle-Ebook.

Wandern! Die Natur bewundern, Gottes großes Werk bestaunen, zu sich selbst finden, sein Leben einmal nicht von Anderen leben zu lassen ...
Es gibt zahlreiche Gründe, auf Wanderschaft zu gehen. Ungeachtet aller Anstrengungen und Unsicherheiten wagen seit ewigen Zeiten viele Menschen den Schritt ins Unbekannte. Zu verlockend ist die Aussicht auf neue Perspektiven und Einsichten. Manfred Sallatzkat hat ebenfalls eines Tages die Wanderlust gepackt – und es war ihm ein Bedürfnis, darüber zu schreiben.
In zwei großen Touren hat er seinen ganz persönlichen Jakobsweg beschritten. Mit Inbrunst, Gefühl und Humor schildert der Gladbecker seine mannigfaltigen Eindrücke, seine in vielerlei Hinsicht Atem beraubenden Erlebnisse und seine Beweggründe, sich einer solchen Herausforderung zu stellen.

Manfred Sallatzkats Buch ist mehr als ein bloßer Reisebericht. Es ist ein Werk, das Unentschlossenen einen Anstoß gibt, die eigene kleine Welt zu verlassen. Ein Werk, das Mut macht, aus dem Alltagstrott auszubrechen. Das aufzeigt, dass man nie aufhört zu lernen und in jedem Alter seinen persönlichen Horizont erweitern kann. Dass es da draußen mehr spannende Dinge gibt, als man ahnt. Dass man sich im Leben immer neue Ziele setzen muss, wenn man nicht sang- und klanglos eingehen will wie eine Zimmerpflanze! Die Quintessenz dieses außergewöhnlichen Wanderbuches ist gar nicht einmal so schwer herauszulesen. Wir Menschen haben so vieles, wofür wir dankbar sein sollten – aber wir müssen eben auch die Energie aufbringen, sie zu erspüren, zu entdecken, zu enträtseln und zu ergründen. In diesem Sinne: Frisch auf!

Enthält die Etappen:
Rheine – Passau (840 Kilometer)
Schmalkalden – Basel (600 Kilometer)

 

Inhaltsverzeichnis


Prolog


6


Der mutige Wanderer


7


Wandern und Schreiben


10


Allein zu zweit


12


Rheine – Passau


14


Schmalkalden – Basel


112


Wegstrecken


186


Über den Autor


188

 

 

Licht aus - Hose an!
Simon Krebs
176 Seiten, Paperback, 13 x 19,5 cm
Neuerscheinung Mai 2014
ISBN: 978-394261-464-1
14,90 €

Hier können Sie das Buch direkt online bestellen und hier das Ebook für 6,50 €.

Licht aus - Hose an! Das 2. Reisebuch nach: "Der staubsaugende Mönch ... wenn Entertainer reisen":

Autor Simon, Überlebender des vegetarischen Festivals, übertüncht den vom Monsum angewehten Scheißegeruch auf Phi Phi Island mit Zigarrenrauch, kennt Rihannas Ping Pong-Vorlieben und Orte, an denen Sir Roger Moore mit einer Dose stand.

Er weiß, wo Südthailands erster Personenaufzug fuhr, wie Ressortessen und gutes Essen schmeckt, erzählt von Mofaspiegeln und Berlinern in der Economy Class, von Elvis und König Bhumiphol, von joggenden Holländern und seiner Liebe zu Phuket Town.

Anekdoten - Wahres - Undosiertes - Erlebtes. Das etwas andere Reisebuch zum Thema Thailand.

Bonus: Retro-Thailand Special, Elvis + Thailand, James Bond Island

Alle Abbildungen der Elvis- & Bond Specials stammen aus privatem Besitz. Inklusive vieler Schwarz-Weiß-Bilder und einem 24-seitigem Farbbild-Special.

Inhaltsangabe:
Das Vorwort-Experiment 
1. Tegel Economy mit Django 
2. So Sachen & der Elvis-Traum 
3. Weiße Creme, blaue Dose 
4. Müll, Masse, Nepp 
5. Phi Phi: die Zugabe mit Meerblick 
6. Ping-Pong mit Rihanna 
7. Der Mofaspiegel 
8. Relaxing im Uptown 
9. Das vegetarische Festival 
10. Das Pearl Hotel ... 
11 ... und seine Lounge 
12. Phuket Town, mein Phuket Town!
 
Specials
James Bond Island 
Elvis & Thailand 

Leseprobe

Der staubsaugende Mönch

... wenn Entertainer reisen
Simon Krebs
120 Seiten, Paperback, 13 x 19,5 cm
Neuerscheinung April 2014
ISBN: 978-394261-463-4
9,95 €


Hier können Sie das Buch direkt online kaufen und hier als Ebook für 5,75 €

Der frischgebackene deutsche Autor Simon Krebs arbeitet seit 15 Jahren als hauptberuflicher Sänger und Entertainer. Ein "Simon­Jahr" rechnet man mit 3 Monaten reisen und 9 Monaten Showgeschäft. Mit 32 Jahren hat er auch schon 32 Länder besucht.

Der staubsaugende Mönch ist eine liebenswerte Sammlung von Anekdoten, Beobachtungen,Tipps und unterhaltsamen Erlebnissen sowie Star-Trivia von einem der wirklich anders reist und sich besonders in Asien verguckt hat.
Sirnon amüsiert sich über westliche Rucksacktouristen und staubsaugende Mönche, trifft Sir Cliff Richard im Supermarkt und Engelbert auf der Rolltreppe. Schläft in japa­ nischen Videokabinen und Capsule-Hotels, durchzecht die Nächte mit Piloten und Stewardessen, feiert das thailändische Neujahr in der tiefsten Provinz, erzählt wo die Tuk Tuk-Fahrer "hintuckern", wenn zu Hause nichts mehr läuft. Als Bonus enthält das Buch ein unschlagbares Thai-Kochrezept und zahlreiche ausdrucksstarke Bilder.

Kapitelübersicht
Ein Vorwort in englischer Sprache von Daniel Wicharz 
Einleitung  
Warum Japan? 
Olivia und Engelbert 
Blöde Inder, blöder Cliff 
Japan von hinten
Nimm mich mit Kapitän, in die Kneipe
Sarg oder Abstellkammer? 
In the Ghetto
Spritz mich voll!
Spritzigkeit kennt keine Grenzen
Was ist denn nu mit Japan?
Jetzt seid ihr auch noch dran! 
Conversations with a Tuk Tuk-Driver
Straßenstrich mit Hansi und Hühnchen
Des Clinton neue Kleider
Der staubsaugende Mönch
Das Rezept: Gaeng Pa Gai 

Leseprobe

400 Jahre Bügeleisenhaus

Ein Lesebuch

Heimatverein Hattingen-Ruhr e. V.
Vorsitzender: Rainer Fehling
ISBN: 978-3-942614-03-0
168 Seiten, Paperback,
Format 17 x 22 cm, 12 Abbildungen
12,90 €
Neuerscheinung Dezember 2011

Hier können Sie das
Buch direkt online kaufen
 oder hier als Kindle-Ebook downloaden.



400 Jahre Bügeleisenhaus – ein großes Stück Hattinger Geschichte
Der Heimatverein Hattingen-Ruhr e.V. kümmert sich seit vielen Jahren um den Erhalt eines der bedeutendsten Baudenkmäler Hattingens: das Bügeleisenhaus in der Altstadt.

400 Jahre sind eine lange Zeit, in der viel geschehen ist. Dieses Buch führt Sie durch eine einmalige Geschichte, lässt ehemalige Besitzer und aktuelle Personen zu Wort kommen und bietet Ihnen einen interessanten Einblick in die Hintergründe und Aktualitäten.

Die Ansichten und auch die Prioritäten haben sich im Laufe der Jahre verändert, doch das Bügeleisenhaus hat nie an Charme und Esprit verloren.

Genießen Sie nicht nur Fakten, sondern auch Gedichte, Briefe und Zitate rund um ein altes Fachwerkhaus mit ganz besonderer Architektur.

400 Jahre Bügeleisenhaus ist ein vergnügliches Lesebuch nicht nur für Hattinger, sondern für alle, die an kulturgeschichtlichen Ereignissen Freude haben und den Wert eines Denkmales zu schätzen wissen.

Von einer Metzgerei zum kulturgeschichtlichen Museum. Das Bügeleisenhaus ist heute das Wahrzeichen der Hattinger Altstadt – und gehört trotz seines hohen Alters noch lange nicht zum alten Eisen…

Leseprobe

Inhaltsübersicht

Petra Kamburg – 400 Jahre Bügeleisenhaus - eine spannende Zeitreise

 

5

Zeitsplitter 1600 – 1611

 

11

Heinrich Schöber – Hattingen 1570 bis 1670

 

17

Andreas Gryphius – Es ist alles eitel

 

23

Otto Wohlgemuth – Sitten und Gebräuche 1880-1900

 

24

Thomas Weiß – Selma Abraham

 

31

Angela Beisken – Wie der Heimatverein zu seinem Bügeleisenhaus kam

 

40

Henrike Becker – Bewohner des Bügeleisenhauses

 

82

Margot Glittenberg – Erinnerungen

 

90

Heinrich Eversberg – Das Heimathaus in Hattingen

 

92

Heinrich Schöber – Dä Haldenplatz

 

139

Wolfgang Rauh – Das Haus Haldenplatz 1 von 1611

 

141

Fred Kaspar – Haldenplatz 1, "Bügeleisen"

 

146

Rainer Fehling – Sanierungen und Renovierungen, eine unendliche Geschichte

 

151

Thomas Ritter – Abschlussbericht zur Giebelsanierung des Bügeleisenhauses

 

156

Rainer Fehling – Der 400. Geburtstag

165


Das Haus am Leuchtturm

Undine Klipstein
ISBN 978-3-942614-02-3
180 Seiten, Paperback, Format: 15 x 22 cm
13,20 €
Neuerscheinung November 2011

Hier können Sie das
Buch direkt online kaufen
oder hier das Ebook als Kindle-Version zum Download für 6,23 €

Ein unverhofftes Erbe wird für die alleinerziehende Mutter Aenne zur Bewährungsprobe. Eine Fahrt auf die Insel ihrer Kindheit entwickelt sich zu einer alles verändernden Reise in die eigene Vergangenheit, die der jungen Frau und ihrer Tochter nicht nur neue Perspektiven, sondern ein ganz neues Leben bringt.

Romantisch mit einem Hauch Dramatik und in sinnliche Worte gefasst, verführt die Autorin Undine Klipstein ihre Leser in diesem Debütroman auf einen Ausflug zu einer Insel, die keinen Namen benötigt..., denn

"Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben."
(Hermann Hesse)


Es handelt sich um den Debütroman der Hattinger Autorin, indem sie ihre ganze Liebe zur Insel Texel eingearbeitet hat, obwohl die eigentliche Insel des Romans keinen Namen hat.

Leseprobe

Die Flucht des Physikers

Ein Segelabenteuer

Horst Stütze
Edition Paashaas Verlag (EPV)
ISBN 978-3-9813928-4-5,
Paperback, 184 Seiten
1. Auflage (4. November 2010)
€ 12,99

Hier können Sie das
Buch direkt online kaufen

oder hier das Ebook als Kindle-Version zum Download für 6,10 €


Henning ist leidenschaftlicher Segler und überzeugter Physiker.
Sein ganzes Leben richtet sich nach den Regeln der Physik - verständlich, erklärlich und widerspruchsfrei. Ein gesundes Maß an Chaos und eine gehörige Portion Glück begleiten ihn stets auf seinen Segeltörns.

Doch gelingt es ihm auch, so seinen Todfeind zu besiegen?

Auf der Flucht vor dem Mann mit dem zur Hälfte verbrannten Gesicht gerät er von einem Segler-Abenteuer ins nächste und findet auf seiner Reise um die Welt genügend Möglichkeiten, die Gesetze der Physik zu hinterfragen.

Ein spannendes Segelabenteuer mit packenden Krimi-Elementen und einem humorvollen Ausflug in die Gedankenwelt eines Physikers.

Leseprobe